Schumann im Burgunderhimmel (Teil 1)

 

 

Ich bin wieder da!

 

Zu Beginn dieses ersten Beitrags seit mehr als einem Jahr – Asche über mein Haupt – möchte ich mich nicht lange mit Erklärungen, Rechtfertigungen oder gar Entschuldigungen aufhalten.

Nur eines sei demjenigen unter den geneigten Lesern gesagt, der sich wirklich für meine Person oder meine schreibende Tätigkeit interessiert:

Es waren weder haarsträubende persönliche Abgründe noch anders geartete schicksalhafte Katastrophen, die für meine sträfliche Abwesenheit sorgten. Ich fühlte mich nach gut drei Jahren einigermaßen regelmäßigen Schreibens über Wein lediglich temporär absolut unfähig, etwas auch nur einigermaßen Vernünftiges in die Tasten zu hauen, war intellektuell noch ausgebrannter und erschöpfter als ohnehin schon… Weiterlesen

Trinken gehen: Weinstelle Nürnberg

weinstelle1_schumanns-weinblog

 

Schumann unterwegs – Gutes ganz nah

 

[dropcap2]D[/dropcap2]ie geneigte Leserschaft wird es längst vermutet haben: Auch ein Schumann trinkt privat. Als wären all die Verkostungsmuster und Probereihen nicht schon genug der alkoholischen Bedröhnung, begebe ich mich einigermaßen regelmäßig auch auswärts auf die Pirsch nach Weinen, die dann – man höre und staune bitte nicht – noch nicht einmal in mein klassisches „Jung, deutsch und vielleicht auch wild“ – Beuteschema passen müssen. Weiterlesen

Domaine Champalou Vouvray 2009 Loire

Schumanns_Weinblog_Champalou_Vouvray_2009

von Christian Schumann

[dropcap2]A[/dropcap2]lles begann im Gespräch mit einem wohlbekannten wie streitbaren Fachhändler. Ich hatte soeben in dessen Räumlichkeiten an einer hochkarätigen Verkostung teilgenommen und war hin und weg, besonders von einem ganz bestimmten Wein. Ich brauchte Expertenrat und ich bekam ihn, allerdings mit teilweise ernüchterndem Ergebnis. Um Licht ins Dunkel zu bringen, möchte ich nicht lange um den feinen Wein herumreden und nenne daher das schöne Kind beim Namen, dass mich so in seinen Bann gezogen hatte: Weiterlesen