Trinken gehen: Weinstelle Nürnberg

weinstelle1_schumanns-weinblog

 

Schumann unterwegs – Gutes ganz nah

 

[dropcap2]D[/dropcap2]ie geneigte Leserschaft wird es längst vermutet haben: Auch ein Schumann trinkt privat. Als wären all die Verkostungsmuster und Probereihen nicht schon genug der alkoholischen Bedröhnung, begebe ich mich einigermaßen regelmäßig auch auswärts auf die Pirsch nach Weinen, die dann – man höre und staune bitte nicht – noch nicht einmal in mein klassisches „Jung, deutsch und vielleicht auch wild“ – Beuteschema passen müssen. Weiterlesen

Pierre Gonon Saint-Joseph 2011 Rhone

gonon_st-joseph

 

Terroir schmecken – Syrah für Fortgeschrittene

 

[dropcap2]M[/dropcap2]eine neue Liebe zu den großen Syrahs der nördlichen Rhone beginnt mittlerweile schon wieder ein wenig Rost anzusetzen. Nicht dass ich ihnen bewusst untreu wäre und anderen flüssigen Gespielinnen den Vorzug an kurzen schummerigen Herbsttagen gäbe – es ist die schiere Not, die mich den Kontakt zu meiner Herzensdame auf ein Minimum beschränken lässt. Nach den beiden famosen und obendrein bezahlbaren Crozes-Hermitages vor einiger Zeit, hatte ich nicht mehr viele meiner momentanen roten Traumweine im Glas, denn unsere stolzen westlichen Nachbarn lassen sich für ihre kulinarischen Schätze bekanntermaßen einigermaßen fürstlich entlohnen… Weiterlesen

Originale für Erwachsene: Syrah von der nördlichen Rhone

crozes_hermitage

 

Syrah – Eine verkannte Perle der Weinwelt

 

[dropcap2]W[/dropcap2]er einen ähnlich germanozentrischen Ansatz beim Wein verfolgt wie meinereiner, der nimmt quasi zwangsläufig billigend in Kauf, dass sich sein Gesichtsfeld über die Maßen verengt. Überzeugte Deutschweintrinker neigen mittlerweile recht oft dazu, diejenigen Verhaltensweisen von unseren westlichen und südlichen Nachbarn zu übernehmen, die sie bislang immer als engstirnig und beschränkt bespöttelt haben. Bordeaux ist tendenziell zu teuer, ja bloßes Spekulationsobjekt vermeintlicher önologischer Barbaren aus Fernost und natürlich nur deshalb – Gott bewahre – hoch bepunktet vom großen Satan aus Übersee. Weiterlesen

Weihnachtswein mit Umwegen: Domaine Grand Veneur 2010 Cote du Rhone Les Champauvins Rhone

von Christian Schumann 

[dropcap2]W[/dropcap2]ein ist eine segensreiche Angelegenheit. Vielfach ist die Beschäftigung mit ihm sogar regelrecht heilsam, ja sie kann die Funktion einer langjährigen Therapie übernehmen. Natürlich stehen diese positiven Effekte nicht (nur) in Zusammenhang mit seiner berauschenden Wirkung… Nein, es sind vielmehr die Menschen, die die ganze Weinsache so angenehm und entspannend machen. Seit wir uns hier bei Schumanns Weinblog wirklich intensiv mit der Materie befassen, haben wir festgestellt, dass es unter den Leuten, die in irgendeiner Form mit Wein zu tun haben, fast keine kleinkarierten Querulanten, wenig geborene Unsympathen und erfreulich wenige abgedrehte Snobs gibt. Weiterlesen

Ogier 2010 La Rosine Syrah Nördliche Rhone

von Christian Schumann

[dropcap2]H[/dropcap2]eute fällt in vielen Gegenden der erste Schnee. Da ich bereits vor Jahren das Skifahren aufgegeben habe und derzeit recht viel in Sachen Wein durch die Lande tingele, hält sich meine Begeisterung darüber in Grenzen… Wie immer zu Beginn der alljährlichen winterlichen Unbillen träume ich derzeit vom Sommer, von der Wärme, ja vom Süden. Wir haben zuletzt auf Schumanns Weinblog sehr viele Weißweine aus tendenziell eher kühleren Regionen vorgestellt, da möchte ich ein wenig Sonne ins vorweihnachtliche Germanien holen. Daher heute ein Rotwein aus dem Süden – oder vielleicht doch nicht? Weiterlesen

Château Beauchene 2011 Côtes du Rhône blanc Rhône


Ich halte diese schwüle Hitze kaum noch aus.
 Das gestrige reinigende Gewitter ist augenblicklich verpufft, hat keinerlei anhaltende Wirkung gezeigt und man schwitzt weiter. Kein Ende ist in Sicht… Ich hasse es in die Sauna zu gehen, transpiriere nicht gerne freiwillig, dennoch kann ich dieser momentanen Wetterlage durchaus etwas Positives abgewinnen: Es kommen besonders an den lauen Abenden Urlaubsgefühle der mediterranen Art auf, Erinnerungen an jugendliche Unbeschwertheit am Meer. Weiterlesen