Schumann im Burgunderhimmel (Teil 1)

 

 

Ich bin wieder da!

 

Zu Beginn dieses ersten Beitrags seit mehr als einem Jahr – Asche über mein Haupt – möchte ich mich nicht lange mit Erklärungen, Rechtfertigungen oder gar Entschuldigungen aufhalten.

Nur eines sei demjenigen unter den geneigten Lesern gesagt, der sich wirklich für meine Person oder meine schreibende Tätigkeit interessiert:

Es waren weder haarsträubende persönliche Abgründe noch anders geartete schicksalhafte Katastrophen, die für meine sträfliche Abwesenheit sorgten. Ich fühlte mich nach gut drei Jahren einigermaßen regelmäßigen Schreibens über Wein lediglich temporär absolut unfähig, etwas auch nur einigermaßen Vernünftiges in die Tasten zu hauen, war intellektuell noch ausgebrannter und erschöpfter als ohnehin schon… Weiterlesen

Gereifte Weine: Altersmilde Arnies

chardonnay_österreich_schumanns_weinblog

 

Alpenländische Kraftmeier – Liegen lassen!

 

[dropcap2]G[/dropcap2]leich zu Beginn möchte ich klarstellen, dass die nun folgende Kritik gottlob ein paar Jahre zu spät kommt. Gerade in der jüngsten Vergangenheit hat sich stilistisch ungemein viel bei unseren südlichen Nachbarn geändert, fast schon vergessen scheinen die Zeiten, da man zwischen der Donau und dem Südburgenland seine önologische Weltläufigkeit vor allem mittels roher Kraft und himmelstürmenden Punktezahlen beweisen wollte… Weiterlesen

Wein des Monats August 2013: Alphart Pinot Noir 2011 Thermenregion

alphart_pinot_noir_vom_berg

 

Pinot Noir von Alphart – Zwischen den Welten

 

[dropcap2]D[/dropcap2]er Pinot Noir ist nicht nur im Weinberg eine überaus heikle Sorte, die nach Aufmerksamkeit und Zuwendung giert wie eine exzentrische Primodonna, er polarisiert auch sehr stark die Weintrinkerschaft. Es kursiert das nette Bonmot, demzufolge man entweder schon Pinot Noir trinkt – oder eben noch nicht… Weiterlesen