Trinken gehen: Weinstelle Nürnberg

weinstelle1_schumanns-weinblog

 

Schumann unterwegs – Gutes ganz nah

 

[dropcap2]D[/dropcap2]ie geneigte Leserschaft wird es längst vermutet haben: Auch ein Schumann trinkt privat. Als wären all die Verkostungsmuster und Probereihen nicht schon genug der alkoholischen Bedröhnung, begebe ich mich einigermaßen regelmäßig auch auswärts auf die Pirsch nach Weinen, die dann – man höre und staune bitte nicht – noch nicht einmal in mein klassisches „Jung, deutsch und vielleicht auch wild“ – Beuteschema passen müssen. Weiterlesen

Franz Xaver Spätburgunder Weissherbst 2012 Baden

FranzXaver_Spätburgunder_Weissherbst_2012

 

Weissherbst – Ein Schluck zwischen einst und jetzt

 

[dropcap2]W[/dropcap2]as dem Franken sein erdig-ehrlicher Silvaner oder Müller und den Schwaben sein Trollinger oder Kerner, das ist für die Badener neben dem Gutedel wohl der Weissherbst. Zwar entstehen zwischen Markgräflerland und der Ortenau viele der fülligsten weißen Burgunder und oftmals bombastische und immer öfter auch ausgewogen elegante Pinots, aber das Herz nicht weniger – besonders älterer – Menschen dort hängt just an diesem erfrischenden Anachronismus. Weiterlesen

Schneiderfritz Spätburgunder Rosé 2012 Pfalz

Schumanns_Weinblo_Schneiderfritz_Rosé_2012

[dropcap2]I[/dropcap2]ch möchte heute eine Lanze brechen. Ich will eindeutig Stellung beziehen für einen Weintypen, der in den literarischen Ergüssen selbsternannter und tatsächlicher Weinexperten so gut wie nie Erwähnung findet. Man hat das Gefühl, als gäbe es keinen Platz für den Rosé im Pantheon der hochkulturellen Genüsse, als sei diese Art von Wein – bei aller Beliebtheit beim anspruchs- und ahnungslosen gemeinen Trinkervolk – ein No Go in den Gläsern der ach so kultivierten Berufenen der Szene. Das riecht verdammt nach dem McDonalds – Effekt: Alle trinken ihn eigentlich ganz gerne mal, aber zugeben würden sie es niemals. Man hat ja einen über Jahre aufgebauten Ruf zu verlieren… Weiterlesen

Im Test: Schöne trockene Roséweine und wozu sie passen

Loewen-lamm-01-web

ein Gastbeitrag von bonvinitas

[dropcap2]S[/dropcap2]ie bestechen durch ihre frische, dezente und feinherbe Art. Gute Roséweine, besonders in der trockenen Variante, passen daher sehr gut zu kräftigeren, ja würzigen Speisen. Allein schon die schönen Lachsfarben lachen einen an. Denn durch ihre dezentere Art und meist nicht überbordenden Fruchtsäure bilden sie zu kräftigeren Speisen keine geschmackliche Konkurrenz, sondern eine sehr schöne Untermalung. Weiterlesen