Beiträge

Max Schell Spätburgunder Grand Max’s unfiltriert 2010 Ahr

max_schell_grand_max

 

Wenig Schall, viel Rauch – Warum ich die Ahr liebe

 

[dropcap2]E[/dropcap2]s ist wohl ein typisch süddeutsches Schicksal, aber mein Kontakt zu den Weinen von der Ahr hält sich in recht engen Grenzen. Sämtliche dortige Winzer diesseits der richtig dicken Fische, mit denen ich bislang Kontakt hatte, bestätigten mir, dass diese Wahrnehmung durchaus auf dem harten Boden der Realität fußt, denn ihr Vertriebsgebiet endet weitestgehend an der Mainlinie. Weiterlesen

Realitätsüberprüfung: Spätburgunder im deutschen Herbst

3_spätburgunder

 

Gegen die Betriebsblindheit antrinken

 

[dropcap2]W[/dropcap2]er wie meinereiner fast sein komplettes Augenmerk auf Nischenweine von kleinen und im besten Fall aufstrebenden Winzern legt, der läuft – bei aller Leidenschaft für seine Sache und allen positiven Überraschungen – letztlich permanent Gefahr, den Blick für das große Ganze zu verlieren. Man muss sich als Suchender in den Straßengräben der ausgetretenen Weinpfade immer dessen bewusst sein, dass man in einer Grauzone zwischen ganzen Seen voller namenloser Standardprodukte und der allgemein anerkannten Spitze der Pyramide agiert und sollte es daher tunlichts unterlassen, nicht auch ab und an von den Extremen ober- und unterhalb seiner Zielgruppe zu kosten… Weiterlesen

Jakob Sebastian Spätburgunder Heimersheimer Berg 2009 Ahr

Schumanns_Weinblog_Jakob_Sebastian_Heimersheimer_Berg_2009

von Christian Schumann

[dropcap2]E[/dropcap2]s gibt Vorurteile, die halten sich so dermaßen hartnäckig, da kann man schreiben und anpreisen wie man will, man kommt doch nicht gegen sie an. Mittlerweile hat sich zwar selbst in den gestrigsten Toskanafraktionskreisen die Erkenntnis durchgesetzt, dass man deutschen Weißwein trinken kann, ohne schief angesehen zu werden, jedoch hat der Rotwein aus den 13 heimischen Anbaugebieten noch immer einen schlechten Stand bei zu vielen Weintrinkern. Weiterlesen

Wein des Monats März 2013: Kurth Pross Jupp Bachemer Karlskopf Frühburgunder 2011 Ahr

Schumanns_Weinblog_Kurth_Pross_Jupp_2011von Christian Schumann

[dropcap2]E[/dropcap2]ndlich ein Frühburgunder als Wein des Monats! Keine andere Sorte ist hier auf Schumanns Weinblog im Hinblick auf ihre Anbaufläche und ihren Bekanntheitsgrad derart überrepräsentiert – aber wir stehen dazu. Man kann den Menschen diese wundervolle heimatliche Spezialität gar nicht oft genug ans Herz legen, denn nur so wird es künftig noch mehr tolle Weine aus dieser Traube geben können. Weiterlesen

Kurth Kathinka Ahrweiler Spätburgunder 2011 Ahr

Schumanns_Weinblog_Kurth_Kathinka_2011von Christian Schumann

[dropcap2]D[/dropcap2]ie Ahr, das nördliche Schiefersteillagen – Burgund im Westentaschenformat, ist schon ein gesegnetes Weinland. Meiner Empfindung nach gibt es, wenn überhaupt, nur ganz wenige andere Regionen auf der Welt, in denen auf so engem Raum derart viele Spitzenrotweine gedeihen. Längst passé sind die Tage, da das pittoreske Tal umweit der ehemaligen Bundeshauptstadt regelmäßig von graubestrumpften Omas aus Wanne – Eickel auf Butterfahrt heimgesucht wurde, deren schneller Durst nach süßlichen rotweinähnlichen Getränken gestillt werden wollte… Weiterlesen

Sermann-Kreuzberg 2011 Frühburgunder trocken Ahr

Bei diesem Wein kann ich nicht objektiv sein. Ich liebe Frühburgunder! Diese alte Rebsorte – eine früher reifende Variante des Spätburgunders – hat etwas ungeheuer Spezielles und Betörendes,  mit dem sie es immer wieder schafft, mich in ihren Bann zu ziehen. Weiterlesen