Beiträge

Henri Ruppert Pinot Noir les terrasses Schengen Luxemburg

Schumanns Weinblog Henry Ruppert Pinot Noir

ein Gastbeitrag von Laurens Mauquoi

[dropcap2]D[/dropcap2]ies ist der letzte Beitrag unseres Monats des Luxemburger Weins. Nach zwei Weißweinen und einem Crémant ist es nun an der Zeit, einen Rotwein vorzustellen. Weiterlesen

Château Pauqué Sous la Roche 2009 Grevenmacher Luxemburg

Schumanns Weinblog Château Pauqué 2009ein Gastbeitrag von Laurens Mauquoi

[dropcap2]E[/dropcap2]s gibt Leute, die behaupten, Abi Duhr sei das „Enfant Terrible“ der Luxemburger Weinlandschaft. Nur weil Abi überzeugt ist, dass man auch aus Konsumweinsorten wie Elbling tollen Wein machen kann (und das kann er, wenn man seinen Bromelt trinkt) oder nur in guten, wärmeren Jahrgängen Rotwein keltert (so kann es durchaus mal vorkommen, dass er 10 Jahre keine roten Tropfen in Umlauf bringt)… Abi ist halt etwas eigensinnig! Doch diese Eigensinnigkeit ist keineswegs eine negative Eigenschaft. Er ist einfach ein wahrer Experte mit einer deutlichen Meinung zum Weinherstellungsprozess. Und wenn er eines kann, dann ist es tollen Wein herzustellen. Nicht nur ist Abi Duhr der einzige Luxemburger Winzer, über den ein Robert Parker geschrieben hat, er ist auch wie kein anderer Landsmann an internationalen Weinmessen und –gütern beliebt. Weiterlesen

Crémant de Luxembourg la Cuvée Kohll-Reuland Ehnen Luxemburg

Kohll-Reulandein Gastbeitrag von Laurens Mauquoi 

[dropcap2]J[/dropcap2]eder kennt es: man will feiern, man möchte nicht schon wieder zu einem Sekt greifen, aber ein Champagner ist einem dann doch zu teuer. Also greift man zu einem Crémant de Loire oder d’Alsace. Schade! Denn gerade diese Crémants, welche man in den deutschen Supermärkten findet, haben mich persönlich zu oft enttäuscht. Es gibt allerdings eine interessante Alternative: der Crémant de Luxembourg! Weiterlesen

Domaine Schumacher-Knepper Gewürztraminer 2010 Felsberg Wintrange Luxemburg

Schumanns Weinblog Schumacher-Knepper

ein Gastbeitrag von Laurens Mauquoi

[dropcap2]W[/dropcap2]ieder ein Wein aus Luxemburg! Am 18. November wurde bei Schumanns Weinblog bereits einen Tropfen aus dem Ländchen vorgestellt, doch nach einem sehr unterhaltsamen und langen Telefongespräch mit Christian (ich glaube, seine Frau wartete schon ʼne ganze Weile mit dem Essen in der Küche), entschieden wir uns einen Monat des luxemburgischen Weins zu organisieren. Ergebnis: Jeden Sonntag wird ein neuer Wein aus dem Großherzogtum vorgestellt und das 4 Wochen lang. Weiterlesen

Domaine Desom Pinot Gris 2010 Remich Höpertsbour Luxemburg

Ein Gastbeitrag von Laurens Mauquoi

Weine aus Luxemburg sind in Deutschland eine wirkliche Rarität. Zugegeben: das Land hat nur eine halbe Million Einwohner. Was weiβ man denn so über den Mini-Staat? Hatten die nicht unlängst eine Prinzenhochzeit? Richtig! Und sonst? Banken für reiche Privatkunden und das höchste Bruttoinlandsprodukt Europas – mehr kennt man bei uns nicht über das einzige Groβherzogtum der Welt.

Und die machen Wein? So in etwa klingt es oft, wenn man im Ausland über die Weine Luxemburgs spricht. Doch Luxemburg hat rund 1300 Hektar Rebfläche. Aber, der Bauer trinkt nur was er kennt. Ist bestimmt eh zu teuer? Stimmt nicht! Für weniger als 10 Euro hat man einen luxemburgischen Riesling, den man im Rheingau für mindestens den doppelten Preis findet.  Das Preis-Leistungs Verhältnis könnte gar nicht besser sein. Weiterlesen