Beiträge

Hospices de Beaune 1998 Pommard

hospice_de_beaune_pommard_schumanns-weinblog

 

Alter Burgunder – Urlaub von der ewig jungen Wildheit

 

[dropcap2]G[/dropcap2]ewohnheiten sind – auch wenn es eine ewige Binse ist – nicht zuletzt da, um ab und an gebrochen zu werden. Ich befasse mich jahrein, jahraus mit mehr oder minder spannenden Nischenweinen, die von mehr oder weniger jungen und ab und zu auch tatsächlich wilden Typen auf ganz moderne oder teilweise auch betont altmodische Weise gemacht und nicht selten unheimlich hipp etikettiert werden. Mein heutiger Trinktipp hat nichts von alledem, er erscheint schon rein äußerlich aus der Zeit gefallen und ich habe ihn dennoch überaus genossen… Weiterlesen

Schumann unterwegs: Moselwoche für Fortgeschrittene Teil 2

mythos_mosel_4_schumanns-weinblog

 

Loblied des Wahnsinns und ein Ausklang nach Maß

 

[dropcap2]D[/dropcap2]en vorerst letzten Stopp in Trittenheim legten mein inzwischen geradezu euphorisierter Begleiter – bis dato ein fast reinrassiger Pfalz-Trinker – und meine Wenigkeit beim bereits erwähnten Weingut Clüsserath-Weiler ein. Neben der mehr als ansehnlichen Weinen der Hausherren – dazu später mehr – und den begeisternd charakterstarken, spontan vergorenen Rieslingen des ebenfalls ortsansässigen Weinguts Schmitt-Rodermund , gilt es in diesem Zusammenhang aus meiner Sicht – und im vollen Bewusstsein der totalen und sträflichen Verkürzung – vor allem eine unglaublich selbstgewisse, drastisch herkunfts- und jahrgangsgeprägte Versteigerungs-Spätlese vom Saar-Weingut Von Hövel zu würdigen, die für mich eine vor allem im fruchtsüßen Bereich auch ansonsten denkwürdige Riesling-Reihe anführte. Inhaber Maximilian von Kunow brachte den Charakter dieses Weines für die Ewigkeit so gekonnt auf den Punkt, wie man es nur tun kann, indem er bemerkte, dass gerade das eben die Saar sei und er ganz gewiss keine Kindergartenweine anstrebe… Weiterlesen

Realitätsüberprüfung: Spätburgunder im deutschen Herbst

3_spätburgunder

 

Gegen die Betriebsblindheit antrinken

 

[dropcap2]W[/dropcap2]er wie meinereiner fast sein komplettes Augenmerk auf Nischenweine von kleinen und im besten Fall aufstrebenden Winzern legt, der läuft – bei aller Leidenschaft für seine Sache und allen positiven Überraschungen – letztlich permanent Gefahr, den Blick für das große Ganze zu verlieren. Man muss sich als Suchender in den Straßengräben der ausgetretenen Weinpfade immer dessen bewusst sein, dass man in einer Grauzone zwischen ganzen Seen voller namenloser Standardprodukte und der allgemein anerkannten Spitze der Pyramide agiert und sollte es daher tunlichts unterlassen, nicht auch ab und an von den Extremen ober- und unterhalb seiner Zielgruppe zu kosten… Weiterlesen

Milch Spätburgunder Silberberg 2009 Rheinhessen

Schumanns_Weinblog_Milch_Spätburgunder_Silberberg_2011

von Christian Schumann

[dropcap2]Z[/dropcap2]urück nach Rheinhessen, zurück zum Weingut Milch, der Geburtsstätte einiger der besten Chardonnays Deutschlands. Es wäre allerdings ein schwerer Fehler – soviel habe ich beim Verkosten meines Probierpaketes bemerkt – diesen Betrieb ausschließlich auf seine wohl bekanntesten Produkte zu reduzieren. Man versteht sich auch auf den Ausbau anderer Rebsorten, gerade die Rotweine stehen ihren propperen weißen Geschwistern oft in nichts nach. Weiterlesen

Kurth Kathinka Ahrweiler Spätburgunder 2011 Ahr

Schumanns_Weinblog_Kurth_Kathinka_2011von Christian Schumann

[dropcap2]D[/dropcap2]ie Ahr, das nördliche Schiefersteillagen – Burgund im Westentaschenformat, ist schon ein gesegnetes Weinland. Meiner Empfindung nach gibt es, wenn überhaupt, nur ganz wenige andere Regionen auf der Welt, in denen auf so engem Raum derart viele Spitzenrotweine gedeihen. Längst passé sind die Tage, da das pittoreske Tal umweit der ehemaligen Bundeshauptstadt regelmäßig von graubestrumpften Omas aus Wanne – Eickel auf Butterfahrt heimgesucht wurde, deren schneller Durst nach süßlichen rotweinähnlichen Getränken gestillt werden wollte… Weiterlesen

Genheimer Kiltz 2009 Gutenberger Schlossberg Pinot Noir Nahe

Schumanns Weinblog Genheimer-Kiltz 2009 Pinot Noirvon Christian Schumann

[dropcap2]A[/dropcap2]uch auf die Gefahr hin, etwas monothematisch zu wirken, möchte ich heute schon wieder einen Spätburgunder vorstellen. Ich finde jedoch, dass es gerade zur Weihnachtszeit kaum einen anderen Rotwein gibt, der so hervorragend die festlichen Genüsse jener fettriefenden Tage zu begleiten im Stande ist. Pinot – eine gewisse Güte vorausgesetzt – versteht es einfach blendend, den schmalen Grat zwischen Dominanz und Anpassung zu beschreiten. Ich kenne keine andere Rote Rebsorte, die im gleichen Maße selbstbewusst für sich selbst stehen kann, ohne bei Tisch gleich die Alleinherrschaft zu übernehmen… Weiterlesen