Beiträge

Szigeti 2011 Blanc de Blancs Brut

schumanns_weinblog_szigeti_blanc_de_blancs_brut

 

Nichts für Machos: Grillen mit Ösi-Schampus!

 

[dropcap2]N[/dropcap2]achdem dieser Tage der Sommer mit einigem Nachdruck Einzug hält, werden spätestens am kommenden Wochenende in vielen Gärten der Nation die neuen Lieblingsspielzeuge des modernen Mannes angeschürt. Grillen – und ich meine damit das Grillen auf allerhöchstem Niveau auf Gerätschaften zum Gegenwert eines Kleinwagens – ist seit ein paar Jahren derart in, dass es inzwischen schon fast wieder cool ist, Dosenbier über verkohlte Würste auf dem Einweg-Grill zu schütten… Weiterlesen

Szigeti Pink Uhu Uhudler Sekt

szigeti_pink_uhu_blog

 

Uhudler Sekt – Fescher Prickler statt Musikantenstadel

 

[dropcap2]I[/dropcap2]m Herbst zeigt der Weingermane sein wahres Gesicht und trinkt besonders in den Anbaugebieten selbst das, was er offenbar am liebsten hat: In strikter Abgrenzung zum eher morbiden Insulaner, der firnig-antike Rote und schale Jahrgangschampagner weit jenseits ihrer Lebenserwartung schätzt, süffelt man zwischen der Rudelsburg und der pannonischen Steppe alkoholische Frühchen. Es saust, stürmt, federweißt und junkert im Land der dichten Denker und ihrer Nachbarn, zahllose traditionelle Saisonweine haben Hochkonjunktur und niemand schert sich offenbar um ihre nicht immer heilsamen Auswirkungen auf Magen, Darm und nicht zuletzt auch Kopf… Weiterlesen

Szigeti Zweigelt Extra Dry Neusiedlersee

szigeti_zweigelt_extra_dry

 

Szigeti – Mit einer roten Rarität gegen den Sektmangel antrinken

 

[dropcap2]J[/dropcap2]edem Leser von Schumanns Weinblog sollte längst klar sein, dass ich nicht unbedingt ein fanatischer Anhänger prickelnder alkoholischer Flüssigkeiten bin. Schaumwein ist Mangelware auf dieser Seite und obwohl ich heute seit langem einmal wieder einen Sekt vorstelle, wird dies wohl auf immer und ewig tendenziell so bleiben, da ich mich nicht vollständig verbiegen werde, um zwanghaft ein repräsentatives Bild der Weinwelt zu zeichnen. Daher ist mein blubbernder Kandidat auch kein gewöhnlicher Sekt – was immer das auch sein mag – sondern ein absoluter Randgruppenwein, ja ein Angehöriger einer verpönten Art innerhalb seiner Gattung… Weiterlesen

Crémant de Luxembourg la Cuvée Kohll-Reuland Ehnen Luxemburg

Kohll-Reulandein Gastbeitrag von Laurens Mauquoi 

[dropcap2]J[/dropcap2]eder kennt es: man will feiern, man möchte nicht schon wieder zu einem Sekt greifen, aber ein Champagner ist einem dann doch zu teuer. Also greift man zu einem Crémant de Loire oder d’Alsace. Schade! Denn gerade diese Crémants, welche man in den deutschen Supermärkten findet, haben mich persönlich zu oft enttäuscht. Es gibt allerdings eine interessante Alternative: der Crémant de Luxembourg! Weiterlesen

Bodega Azul y Garanza Cava Funambul Equilibri Natural Brut Nature Penedes

von Christian Schumann

[dropcap2]I[/dropcap2]ch bin im Moment dabei, all diejenigen Weine zu posten, die es in meinem internen Rennen um den ultimativen Weihnachtswein nicht ganz geschafft haben. In diesem Zusammenhang möchte ich alle bisherigen Einsender beruhigen: Auch wenn es nur ein Tropfen auf den Lametta – behängten Thron schaffen wird, so war doch die Qualität der Kandidaten bislang mehr als bemerkenswert. Ich werde – soweit noch nicht geschehen – sämtliche Weine hier vorstellen und in jedem einzelnen Fall klar machen, dass es am objektiv vorhandenen Niveau keine Zweifel gibt. Allerdings kann und darf es nur einen geben, der allen meinen persönlichen Anforderungen an einen Festtagswein auf Schumanns Weinblog erfüllt: Er muss jeder noch so fetten Bauerngans zum schwerelosen Flug verhelfen können, ernsthaft und dem Anlass gemäß edel sein und eine eindeutige Persönlichkeit mit Wiedererkennungswert haben. Allerdings möchte ich keinen gnadenlosen Individualisten, der nur mir und einer Hand voll Weinfreaks schmeckt. Nein, er sollte bei aller Eigenständigkeit auch zumindest ansatzweise massentauglich sein. Man wird sehen – ich habe schon so meine Kandidaten… Weiterlesen