Beiträge

Weingut Rothe Kvevri Orange Wine

rothe_kvevri_schumanns-weinblog

 

Alles Orange und keine Meinung 

 

[dropcap2]E[/dropcap2]s geht ein Geist um in der Weinwelt. Und er ist nicht weiß gewandet, wie es das althergebrachte Klischee verlangt, sondern er zeigt sich hefig trüb bis bernsteinfarben – nicht selten  leuchtet er geradezu vorwitzig orange…

Obwohl in meinem Innersten eine eher konservative Trinkerseele haust, habe ich mich zuletzt verstärkt mit diversen, sich teils überschneidenden Trends befasst, ob sie nun als maischevergorener Orange Wine oder als archaischer ungeschwefelter Vin Naturel daherkommen. Ein abschließendes Urteil zu derlei flüssigen Absonderlichkeiten habe ich jedoch noch nicht gefällt, ich vertrete inzwischen die Meinung, dass man nicht zu allem eine ebensolche haben muss… Weiterlesen

Alte Liebe, neues Glück – Silvaner aus Franken (Teil 2)

plackner_silvaner_schumanns-weinblog

 

Annäherung an das Chamäleon – Ein Aussteiger machts möglich

 

[dropcap2]W[/dropcap2]ie bereits in Teil 1 meiner Silvaner-Reihe mehr als ausführlich geschildert, empfinde ich den Silvaner nicht zuletzt als wahres Genie in Punkto Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit. Dies macht ihn in meinen Augen viel eher zu einem passenden Vergleichsgegenstand des durchglobalisierten Chardonnay denn der Terroirgottheit Riesling, selbst wenn auch er sehr gut seine Herkunft widerspiegeln kann… Weiterlesen

Alte Liebe, neues Glück – Silvaner aus Franken (Teil 1)

besuch_then_1

 

2015 – Mein persönliches Silvanerjahr

 

[dropcap2]V[/dropcap2]ielleicht wird man ja wirklich etwas sentimental mit zunehmendem Alter… Aber nach meiner Rückkehr von der Prowein, dem ebenso unvermeidlichen wie hektischen Stelldichein der Branche, fühle ich mich genötigt, eine Lanze für die Langsamkeit in Trinkdingen zu brechen. Ich habe in den letzten Wochen vor dem kollektiven Schlürf- und Spuckmarathon unheimlich wenig verkostet – dafür aber stetig, ruhigen Mutes und mit klarem Fokus auf meine fränkische Heimat und ihre wichtigste Traube… Weiterlesen

Winzerportrait: Weinmanufaktur 3 Zeilen Rödelsee Franken

schumanns_weinblog_3zeilen_3

 

Weinmanufaktur 3 Zeilen – Individualismus pur im Steigerwald

 

[dropcap2]M[/dropcap2]ittlerweile kann ich guten Gewissens behaupten, dass ich in Weindeutschland ein wenig herumgekommen bin. Ich mag vergleichsweise spät damit begonnen haben, mich wirklich intensiv und zumindest semiprofessionell mit dem Getränk der Getränke zu befassen, aber ich hole auf… Was mir jedoch in erst vor kurzem im fränkischen Rödelsee zugestoßen ist – das Gute liegt tatsächlich oft so nah -, das sucht in der Tat seinesgleichen: Ich möchte nicht über die Maßen ins Schwärmen geraten, aber Winzer Christian Ehrlich und seine Gattin Alexandra verfolgen mit ihren markanten und durchaus fordernden Bioweinen eine Philosophie, die derart exakt auf meine persönlichen Vorlieben zugeschnitten ist, dass es mich fast schon gruselt… Weiterlesen

Ruppert-Deginther 2013 Hesslocher Silvaner

ruppert-deginther_hesslocher_silvaner

 

Sakrileg! Rheinhessensilvaner zum Frankenspargel

 

[dropcap2]E[/dropcap2]s ist wieder soweit. Die Marktstände der Nation biegen sich seit Wochen unter der Last der weißen Stangen, der Deutschen liebstes Saisongemüse ist in aller Munde und wird uns bis tief in den Juni nicht mehr loslassen. Das komplette Ausbleiben des Winters in den meisten Spargelregionen sorge dieses Jahr für neue spektakuläre Meilensteine auf der Jagd nach dem ersten weißen Gold. Ich für meinen Teil stehe den, weder Kosten noch Mühen scheuenden, Bemühungen, möglichst schon kurz nach Weihnachten unter Folie und auf fußbodenbeheizten Feldern gezogenen Spargel ans ausgehungerte Volk zu verscherbeln, zwar eher skeptisch gegenüber, aber in den nächsten Tagen werde auch ich meine erste Hollandaise aufschlagen und den Sparschäler schwingen… Weiterlesen

3 Zeilen 2012 Blanc

3_zeilen_blanc

 

Weinmanufaktur 3 Zeilen – Wilde Heimat, unbekannte Heimat

 

[dropcap2]E[/dropcap2]s ist schon unfassbar, was für einen Fundus an unentdeckten Schätzen Weinfranken noch immer zu bieten hat! Gerade einmal eine forsch durchgezogene Autostunde von meinem ansonsten etwas abseitigen Domizil entfernt, stehen die ersten Reben an den Hängen des Steigerwaldes und liefern längst weit mehr als rustikales Ausgangsmaterial für bieder-erdige Silvaner und muskatkitschige Müller-Thurgaus. Wie in allen anderen Teilen des Gebietes, so ist auch an dessen südöstlichem Rand in den letzten ereignisreichen Jahren mehr als nur etwas Dynamik aufgekommen. Zu den wenigen seit langem etablierten Größen haben sich neue gesellt und inzwischen müssen sich die vergleichsweise verschlafenen Winzerdörfer rund um Iphofen beileibe nicht mehr hinter der –  zumindest äußerlich etwas feudaler und weltläufiger anmutenden – Konkurrenz am Maindreieck versteckten… Weiterlesen