Winzer Sommerach 2009 Weißburgunder Weinreich Eins Franken

Gleich nach der Katastrophe mit dem Regent möchte ich – auch von einem schlechten Gewissen getrieben – etwas zur Ehrenrettung der fränkischen Genossen beitragen. Ich hatte nämlich erst kürzlich ein unerwartet durchweg positives Erlebnis mit einem Weißwein aus der „WeinreichEins“ – Linie:

Anlässlich des Geburtstages meiner Holden bestellte ich im Restaurant ganz bewusst eine recht fair bepreiste Flasche des betreffenden Weißburgunders. Dies geschah nicht aus Masochismus, sondern aus dem Bedürfnis, Gerechtigkeit walten zu lassen.

Vor gut einem Jahr hatte ich nämlich nicht nur den fürchterlichen Regent, sondern auch schon einmal genau diesen Wein getrunken. Ich konnte allerdings nichts über ihn posten, da er mir einfach nicht ausreichend in Erinnerung geblieben ist. Nur eines weiß ich noch ganz genau:

Er war fett, plump und über die Maßen alkoholisch. Also wieder so ein internationaler Pseudokraftmeier

Jetzt revidiere ich dieses Urteil! Mit ein wenig Reife gefällt er mir nämlich durchaus. Noch immer ist er kraftvoll und bissig, das Holz kommt klar zum Vorschein – allerdings hat er sich irgendwie abgerundet und ist harmonischer geworden. Offenbar sind die Premiumweine des Hauses tatsächlich nicht zum schnellen Verzehr gedacht!

Alles in allem ein netter, voller Burgunder, der den Vergleich mit Chardonnays aus wärmeren Gefilden wahrlich nicht scheuen muss… Kein billiges Vergnügen, aber immerhin! ob ich allerdings dem völlig verhauenen Regent noch eine Chance gebe, steht in den Sternen.

um 12€ in einem netten kleinen Laden in Nürnberg erhältlich: S’Cafe

SCHUMANNS WEINBLOG

Print Friendly, PDF & Email
1 Antwort
  1. Wein und Winzer
    Wein und Winzer says:

    Hallo,

    ich kann gut nachvollziehen was Du schreibst und muss sagen, ich habe das jetzt auch schon mehrfach erlebt, das Weißburgunder über die Jahre deutlich feiner und angenehmer werden. Erst kürzlich ist mir dies bei einem 2008er Weißburgunder von Philipp Wittmanns 100hügel Edition passiert. Ich hatte noch eine Flasche davon mehr oder weniger im Vorbeigehen mit aus dem Keller genommen und war sehr überrascht, dass dieser nun deutlich gefälliger war, als vor ca. einem Jahr noch, als ich davon einige Flaschen gekauft hatte… Also, immer zwei mal probieren!

    Viele Grüße
    Sven

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar